Die Stadtteilinitiative um den Leon-Jessel-Platz!

Wir fördern im Kiez die Nachbarschaft und ein lebens- und liebenswertes Wohnumfeld. Wir machen den Platz sauber, bepflanzen und pflegen die Grünflächen im Kiez, organisieren und feiern Kiezfeste, streichen die Bänke und vieles mehr!

Aktuell

jessel-kiez-stolpersteinverlegung

Alle weiteren Informationen finden Sie in diesem PDF.

Für Fragen steht die Ininitialtive ‚Gieseler23‘ zur Verfügung: ObscureMyEmail

Stolpersteinverlegung

Mit der Nachbarschaftsinitiative ‚Gieseler23‘ verlegt der Künstler Gunter Demnig am 7. 9. 2017 um 13:30 Uhr in der Gieselerstraße vier Stolpersteine für die Familie Rosenthal. Sie wohnte in dem Haus, an dessen Stelle heute der Spielplatz ist.

Alle Nachbarinnen und Nachbarn sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und der Familie Rosenthal zu gedenken. Der Verein Miteinander im Kiez e.V. unterstützt die Initiative und finanziert einen Stolperstein an der Gieseler Str. 23.

Stolpersteine erinnern im Straßenpflaster an Menschen, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Sie werden vor ihrem letzten frei gewählten Wohnhaus in den Bürgersteig eingelassen.

Helfen Sie!

Schenken Sie uns ein paar Stunden Ihrer Zeit oder spenden Sie für unsere Arbeit.

Choose a location
Unser Kiez
Leon-Jessel-Platz, Berlin 10717

Unser Kiez

Im Karree vom Hohenzollerndamm, Güntzelstraße, Uhlandstraße und Brandenburgischer Straße zentral gelegen, ist er der Kreuzungspunkt der Sigmaringer Straße mit der Fechner- und Wegenerstraße. Einst eine "normale" Kreuzung, entstand der Platz durch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung.

Der mit roten Ziegeln gepflasterte Platz wurde unter der Mitwirkung des Bildhauers Emanuel Scharfenberg gestaltet und erhielt einen von ihm geschaffenen Springbrunnen in Form eines überdimensionalen Pilzes, den "Wasserpilz" als Zentrum.

Am 21. Mai 1985 wurde der Platz nach dem Komponisten Léon Jessel ("Schwarzwaldmädel") benannt.

© 2017 Miteinander im Kiez e. V.