Die Stadtteilinitiative um den Leon-Jessel-Platz!

Wir fördern im Kiez die Nachbarschaft und ein lebens- und liebenswertes Wohnumfeld. Wir machen den Platz sauber, bepflanzen und pflegen die Grünflächen im Kiez, organisieren und feiern Kiezfeste, streichen die Bänke und vieles mehr!

Aktuell

Projekt Spielstraße in unserem Kiez

plakat-spielstrasse-leon-jeesel-kiez

Nächster Termin

Am Freitag, 26.6.2020, von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr findet unsere nächste "Aktion-Spielstraße" statt!

Am nächsten Freitag und nach den Sommerferien wollen wir an jedem Freitagnachmittag jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr diese Aktion wiederholen.

Wir werden praktizieren, informieren und erlebbar machen, dass in verkehrsberuhigten Bereichen u.a. gilt:
• Fußgänger/innen dürfen die Straße in ihrer gesamten Breite benutzen.
• Kinder dürfen überall spielen und mit ihren Fahrrädern herumfahren.
• Fahrzeugführer/innen und Radfahrer/innen müssen Schrittgeschwindigkeit einhalten.


Alle weiteren Termine finden Sie hier

Helfen Sie!

Schenken Sie uns ein paar Stunden Ihrer Zeit oder spenden Sie für unsere Arbeit.

Wir sind Teil des Netzwerks "Menschengerechte Stadt"

Seit 2019 sind wir in diesem Netzwerk dabei und mehr darüber finden Sie unter diesem Link.

leon-jessel-kiez-adresse

Unser Kiez

Im Karree vom Hohenzollerndamm, Güntzelstraße, Uhlandstraße und Brandenburgischer Straße zentral gelegen, ist er der Kreuzungspunkt der Sigmaringer Straße mit der Fechner- und Wegenerstraße. Einst eine "normale" Kreuzung, entstand der Platz durch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung.

Der mit roten Ziegeln gepflasterte Platz wurde unter der Mitwirkung des Bildhauers Emanuel Scharfenberg gestaltet und erhielt einen von ihm geschaffenen Springbrunnen in Form eines überdimensionalen Pilzes, den "Wasserpilz" als Zentrum.

Am 21. Mai 1985 wurde der Platz nach dem Komponisten Léon Jessel ("Schwarzwaldmädel") benannt.

© 2017 Miteinander im Kiez e. V.