Die Stadtteilinitiative um den Leon-Jessel-Platz!

Wir fördern im Kiez die Nachbarschaft und ein lebens- und liebenswertes Wohnumfeld. Wir machen den Platz sauber, bepflanzen und pflegen die Grünflächen im Kiez, organisieren und feiern Kiezfeste, streichen die Bänke und vieles mehr!

Aktuell

Ein schönes Danke für den Kiezverein erreichte uns..

Sehr geehrte Stadtteilinitiative,

meine 92-jährige Mutter lebt seit nunmehr einem Jahr in einer Pflegeeinrichtung in der Sächsischen Straße. Seitdem ist der Sonntag unser fester Mutter-Tochter-Tag.

Da sie in ihrem Bewegungsradius sowohl physisch als auch geistig zunehmend eingeschränkt ist, haben wir uns gemeinsam das Viertel erschlossen - und sind dabei auf den Leon-Jessel- Platz gestoßen.

Im Laufe der Zeit hat dieser Platz für uns eine Bedeutung erlangt, die nur schwer in Worte zu fassen ist. Die letzten Sommer-Sonntage haben wir damit zugebracht, auf einer der bunten Bänke zu sitzen, ein Eis aus der Eisdiele Amoroso zu "schlecken" und dem Treiben auf dem Platz zu folgen.

Kurzum, dieses gemeinsame Verweilen hat uns beiden unsagbar gut getan, für Gesprächsstoff gesorgt und uns einander näher gebracht. Und meine in ihren aktiven Zeiten so hektische Mutter hat auf diesem Platz endlich einen festen Ruhepol gefunden!

Der Grund nun, weswegen ich Ihnen die Zeilen schreibe:
Wir gehören zwar nicht zu "Ihren" Kiezbewohnern, fühlen uns dem Leon-Jessel-Platz aber zutiefst verbunden. Vor allem die BücherboXX hat es uns angetan, und es vergeht kein Sonntag, an dem wir sie nicht bestücken.

Gerne würden wir Ihnen (zumindest symbolisch) etwas zurückgeben für all die Freude, die Sie uns als Stadtteilinitiative mit der Pflege und steten Verschönerung dieses einzigartigen Platzes bescheren.

Mit herzlichem Dank für alles und besten Grüßen
T. E.

Nächster Termin

Achtung - Verschiebung der Termine

Die beiden kommenden Termine, das Kieztreffen am 26. März und der Frühjahrsputz am 28. März, werden wegen der Coronakrise abgesagt und soweit möglich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Bitte achten Sie auf Ihren Nachbarn, die eventuell Ihre Hilfe benötigen könnten und bleiben Sie gesund.

Mit den besten Grüßen,
Ihr Kiezverein

Alle weiteren Termine finden Sie hier

Helfen Sie!

Schenken Sie uns ein paar Stunden Ihrer Zeit oder spenden Sie für unsere Arbeit.

Wir sind Teil des Netzwerks "Menschengerechte Stadt"

Seit 2019 sind wir in diesem Netzwerk dabei und mehr darüber finden Sie unter diesem Link.

leon-jessel-kiez-adresse

Unser Kiez

Im Karree vom Hohenzollerndamm, Güntzelstraße, Uhlandstraße und Brandenburgischer Straße zentral gelegen, ist er der Kreuzungspunkt der Sigmaringer Straße mit der Fechner- und Wegenerstraße. Einst eine "normale" Kreuzung, entstand der Platz durch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung.

Der mit roten Ziegeln gepflasterte Platz wurde unter der Mitwirkung des Bildhauers Emanuel Scharfenberg gestaltet und erhielt einen von ihm geschaffenen Springbrunnen in Form eines überdimensionalen Pilzes, den "Wasserpilz" als Zentrum.

Am 21. Mai 1985 wurde der Platz nach dem Komponisten Léon Jessel ("Schwarzwaldmädel") benannt.

© 2017 Miteinander im Kiez e. V.